Den richtigen Fensterhersteller finden

Auf der Suche nach neuen Fenstern werden Sie eine große Auswahl verschiedener Fensterhersteller finden. In der Regel setzen die klassischen Fensterhersteller Fenster aus zugelieferten Fensterprofilen und Glaselementen zusammen. Sie sind damit nicht die eigentlichen Hersteller der Fensterprofile, wenngleich die meisten Fenster die Namen der bekannten Profilhersteller tragen. So gehören zu den bekanntesten Fensterherstellern für Profile unter anderem

  • VEKA,
  • Gealan,
  • Wicona,
  • Aluplast,
  • Inoutic Deceunix,
  • Rehau und
  • Schüco.

Haben Sie sich aufgrund der langen Lebensdauer, der günstigen Preise und hohen Qualität beispielsweise für die Schüco Fenster entschieden, müssen Sie nach einem Fensterhersteller suchen, der genau diese Profile verbaut.

Fensterhersteller können mehr als reine Fenstermontage

Allerdings sollten Sie beachten, dass Fensterhersteller nicht gleich Fensterhersteller ist. Zwar gibt es am Markt durchaus einige Anbieter, die sich auf die Montage von Glaselementen und Rahmenprofilen beschränken, allerdings sind diese eher die Ausnahme. Wir arbeiten beim Schüco Fenster zum Beispiel mit dem Fensterhersteller Deka zusammen.

Dieser entwickelt im Laufe der Produktion immer neue Möglichkeiten, um die Sicherheitsaspekte der Schüco Fenster weiter auszubauen, nimmt an zahlreichen Zertifizierungen teil und sorgt für Verbesserungen in der Qualität der Fenster. Wenn Sie sich bei uns für Schüco Fenster vom Fensterhersteller Deka entscheiden, erhalten Sie zum Beispiel Qualität „Made in Germany“. Von der Profilherstellung bis zur Zusammensetzung von Glas und Profil finden alle Arbeiten in Deutschland statt. Dadurch sind Anpassungen der Fenster an Ihre individuellen Wünsche ebenso selbstverständlich, wie kurze Lieferzeiten. Außerdem erreichen Sie bei diesem Fensterhersteller im Falle von Rückfragen oder etwaigen Reklamationen den Kundenservice zeitnah und schnell.

Der Fensterhersteller Deka setzt auf eine komplett computergesteuerte Fertigung, wodurch menschliches Versagen  nahezu ausgeschlossen ist. Zudem werden alle einzelnen Bestandteile des künftigen Fensters exakt auf Ihre individuellen Maße zugeschnitten. Eine strenge Eigen- und Fremdüberwachung, der sich der Fensterhersteller während des Fertigungsprozesses stellt, sorgt für stets gleichbleibend hohe Qualität. Da verwundert es auch nicht mehr, dass Deka nach CE zertifiziert ist und die Ablauf- und Aufbauorganisation der DIN EN ISO 9001:2008 entspricht. Auch das RAL-Gütezeichen weist der Fensterhersteller Deka auf, ebenso ist er ift-zertifiziert.

Alleinstellungsmerkmale machen guten Fensterhersteller aus

Auf der Suche nach dem richtigen Fensterhersteller sollten Sie auch auf Alleinstellungsmerkmale achten, die dieser entwickelt, um seinen Kunden noch mehr Vorteile zu bieten. Bei Deka ist das zum Beispiel der Zapfen-Beschlags-Verstärker (ZBV). Der ZBV wird dabei durch die Profilnut zwischen Eck- und Scherenlager sowie Stahlkern in die Luftkammer eingebracht. Die Befestigung erfolgt mit der bereits etablierten Deka-Doppelverschraubung. Das Fenster erhält so eine erhöhte Ecksteifigkeit. Diese wiederum verringert den Aufwand von Nachstellarbeiten während der Nutzung des Fensters.

Außerdem baut der Fensterhersteller in jedes Fenster serienmäßig Sicherheitsverriegelungspunkte ein. Sie bestehen aus Pilzkopfzapfen und einer Aussparung. Beide Teile verkrallen sich fest ineinander, wenn das Fenster geschlossen wird. Dadurch wird es Einbrechern deutlich erschwert, das Fenster aufzuhebeln und Ihre Sicherheit wird unterstützt. Da Sie hier nicht einmal mit Mehrkosten für den zusätzlichen Einbruchschutz rechnen müssen, gehört Deka zu den Fensterherstellern, die Ihnen wichtige Alleinstellungsmerkale bieten.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Wahl des richtigen Fensterherstellers sind natürlich die Preise. Wir bieten Ihnen hierfür unseren Fensterkonfigurator an. Ganz ohne Angabe Ihrer persönlichen Daten können Sie mit wenigen Klicks herausfinden, was das von Ihnen gewünschte Fenster kosten wird.